Pfingsten und die Kirche

Das pfingstliche Geschenk Was ist meine erste Erinnerung an Pfingsten? Als kleiner Junge in den Chören der Braunschweiger Domsingschule sangen wir selbstverständlich auch in den Pfingstgottesdiensten. Der damals wortgewaltige wie regional bekannte (ev.-luth.) Propst Armin Kraft verkündete laut die Botschaft: „Zu Pfingsten, zu Pfingsten, sind die Geschenke am geringsten.“ Das war und blieb meine erste […]

Weiterlesen "Pfingsten und die Kirche"

Offenheit und Sensibilität

Das II. Vatikanische Konzil hat für die Beschreibung der römisch-katholischen Liturgie einen interessanten Begriff gefunden: nobilis simplicitas, auf Deutsch meist übersetzt als „edle Schlichtheit“. Auf Englisch hörte ich einmal den schönen Ausdruck „elegant simplicity“  – bin aber leider nicht sicher, ob der Benediktinerabt, der das sagte, es als Übersetzung des Konzilswortes meinte oder ob es […]

Weiterlesen "Offenheit und Sensibilität"

Ostern – Ausgriff ins Unbekannte

Helle, Sonne, Licht, Frühlingsboten und Ostersparziergänge, das sind Gedanken, die wohl die meisten mit Ostern verbinden, doch das kann nichts daran ändern, dass der innere Gehalt dieses Tages für uns viel schwerer nachzuvollziehen ist als etwa derjenige von Weihnachten. Auch im Leben des Hl. Franziskus scheint Greccio, der Ort an dem der Spielmann Gottes die […]

Weiterlesen "Ostern – Ausgriff ins Unbekannte"

Österliche Solidarität

Ostern – das Fest der Feste, das Fest des Lebens schlechthin, an dem wir Christen die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus feiern. Das höchste Glaubensfest des Jahres – und weder der heilige Franziskus noch die heilige Klara sprechen darüber. Bei Franziskus taucht der Gedanke an die Auferstehung Jesu in seinem von ihm selbst verfassten „Offizium […]

Weiterlesen "Österliche Solidarität"

Friedensgebet

Einleitung: Die Fastenzeit ist ein Anlass die eigene Lebenssituation zu reflektieren. Welche Entwicklungen machen mir Freude? Was bereitet mir Sorge? Als Leitfaden kann das anliegende Friedensgebet herangezogen werden. Das Gebet stellt der Geisteshaltung der Egozentrik das Motiv der christlichen Nächstenliebe entgegen. Der Volksmund kennt den Spruch: „Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.“ […]

Weiterlesen "Friedensgebet"

Bedeutung der christlichen Werte in einer entgrenzten Welt

Wir befinden uns in turbulenten Zeiten, mit Umbrüchen, Neugestaltungen und vielen Krisenherden um uns herum. Das, was in der Welt, in Europa und hier bei uns gerade passiert, zeigt: Wir befinden uns in einer Zeitenwende. Alte Strukturen werden aufgebrochen und Neues muss sich zusammenfügen. Dieser Umbruch betrifft unser gesellschaftliches Zusammenleben, welches sich durch Kriege, Terror […]

Weiterlesen "Bedeutung der christlichen Werte in einer entgrenzten Welt"